Verschiedene Mauerwerksarten

Ein Haus besteht nicht nur aus einem Dach, Türen und Fenstern, es besteht auch aus Wänden, die das Dach tragen und in denen sich die Türen und fenster befinden. Die Wände bestehen aus verschiedenen Materialien und Mauerwerk. Die verschiedenen Arten von Mauerwerk werden nach unterschiedlichen Asketen klassifiziert. Anhand der verwendeten Steinarten spricht man von Bruchsteinmauerwerk, Natursteinmauerwerk oder Ziegelmauerwerk, nach Art der Zusammensetzung von Trockenmauerwerk, Mörtelmauerwerk oder homogenes und inhomogenes Mauerwerk. Weiterhin unterscheidet man noch Sichtmauerwerk oder Verblendmauerwerk, welches man nicht sieht sowie auch nach der statischen Funktion tragendes oder nicht tragendes Mauerwerk.

Ein Mauerwerk besteht aus vielen einzelnen Steinen, die aufeinandergeschichtet und entweder mit Mörtel oder anderen Materialien bindend zusammengeklebt werden oder ohne Mörtel verbunden werden. Es werden verschiedene Arten von Steinen verwendet, entweder künstliche Steine wie Back- oder Ziegelsteine zw. andere künstliche Steine oder Natursteine wie Kalkstein, Sandstein oder Granit. Der Mörtel, welcher die verschiedenen Steine miteinander verbindet, macht dies kraftschlüssig und sorgt für bessere Stabilität des Mauerwerks. Zum Höhenausgleich werden Kimmsteine eingebaut.

Errichtet man beispielsweise ein tragendes Mauerwerk, soll dieses später die Last aus den darüber liegenden Bauteil wie eine Decke oder das Dach übernehmen sowie auch sein Eigengewicht. Tragendes Mauerwerk dient nicht nur als tragender Grund, sondern wird auch zur Stabilität des Gebäudes bzw. zur Gebäudeaussteifung verwendet. Tragendes Mauerwerk sollte nicht so einfach verändert werden, sondern dies erst nach genauer Planung und statischen Berechnungen erfolgen. Eine tragende Wand hängt auch von der Festigkeit des Steins und der Qualität des Mörtels ab. Für eine größere Stabilität müssen die Steine im Mauerwerksverband gemauert werden.

a

© 2016 Aquapol Wissenschaft | Impressum