Befund und Gutachten

Schlussfolgerungen aus durchgeführten Wirktests bei neu installierten Aquapol-Anlagen

8. Juni 2010

Der österreichische Sachverständige Mag. DI Dr. Harald Koch erhielt im April 2010 von der Firma AQUAPOL den Auftrag, die Ergebnisse seiner Messungen während der Installation neuer AQUAPOL-Geräte an vier verschiedenen Standorten im Rahmen eines Wirktests gutachterlich zu bewerten. Dadurch sollte festgestellt werden, inwieweit die Montage des Gerätes Einfluss auf die gemessene vertikale Mauerspannung in durchfeuchteten Wänden hat. Dr. Koch ist staatlich befugter und beeideter Ingenieurkonsulent für technische Physik und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger.

Messorte

2560 Hernstein
3130 Herzogenburg
3200 Obergrafendorf
2722 Weikersdorf

Messgerät

VOLTCRAFT Digital-Multimeter VC 130

  • Meßbereich 0 – 200 mV bzw. 0 – 2000 mV
  • Auflösung 0,1 mV bzw. 1 mV
  • Meßgenauigkeit ± 0,5% + 2 Counts

Messmethode

Gemessen wurde die vertikale elektrische Mauerspannung an jedem Standort jeweils an einer Referenz-Messstelle im trockenen Mauerwerk und an einer sehr feuchten Messstelle. Dabei wurde die Potentialdifferenz zwischen einer Mauerbohrung circa zehn Zentimeter über dem Boden und einer in etwa 45 bis 90 Zentimetern Höhe, in einer Tiefe von bei sieben bis acht Zentimetern. Eine einzelne Messung dauerte drei Sekunden. Die Messungen wurden jeweils eine Stunde vor der Gerätemontage bis eine Stunde danach in Abständen von 15 Minuten.

Ergebnis

An allen vier Messorten wurde an der Messstelle im stark durchfeuchteten Mauerwerk bei der Installation des AQUAPOL-Gerätes eine signifikante Änderung der gemessenen vertikalen elektrischen Potentialdifferenz zum Zeitpunkt der Montage des Geräts festgestellt. Laut Dr. Koch steht es aufgrund der vorgenommenen Messungen zweifelsfrei fest, dass AQUAPOL-Geräte eine nachweisbare Auswirkung auf die vertikale elektrische Mauerspannung und damit auch auf den Feuchtehaushalt des Mauerwerks haben, obwohl sie nicht an das elektrische Netz angeschlossen sind.

 

 

a

© 2016 Aquapol Wissenschaft | Impressum